Lebkuchen – Perfektes Gebäck in der Vorweihnachtszeit

 

Lebkuchen – schnell gemacht, gesund und lecker

Der 1. Advent steht vor der Tür und die Weihnachtsbäckerei darf nun endlich eröffnet werden. In unserem Haus beginnt diese alljährlich mit Lebkuchen. So kommt man direkt in diese angenehme vorweihnachtliche Stimmung. Und das Wetter lädt ja auch momentan absolut zum Backen ein. Da kann man gleich die Wohnung oder das Häuschen ein bisschen mit heizen.

Das Rezept für die Lebkuchen, das ich als Vorlage bisher verwendete, stammt aus dem Internet von einer veganen Rezeptesammlung. In das Originalrezept kommt auf 500 g Mehl tatsächlich 500 g Zucker (schluck). Allerdings nicht bei uns. Wir haben das Rezept etwas veränder und die Zuckermenge reduziert, sodass man nicht schon vor den Weihnachtsfeiertagen an einem Zuckerschock verenden muss.

 

Bei einem meiner Backversuche (ich verwendete auf 500 g Mehl nur 150 g Ahornsirup) waren die Lebkuchen selbst für mich nicht süß genug. Ich würde somit nicht weniger als die, im unten stehenden Rezept, angegebene Menge Sirup verwenden. Mittlerweile nehme ich auch keine Margarine mehr für den Teig und habe auch die restlichen Zutaten etwas gesünder gestaltet, sodass es mit dem Originalrezept aus dem Internet nicht mehr allzuviel zu tun hat. Deshalb möchte ich die Verwandlung, von einer süßen, sündhaften in eine gesunde, nicht mehr ganz so süßen aber trotzdem leckeren Köstlichkeit, gerne mit euch teilen.

Meine beiden Lieblingsmehlsorten Buchweizen- und Dinkelmehl werden hier vereint und sind Bestandteil des Teiges. Gesüßt wird, wie bereits erwähnt mit Ahornsirup. Anstatt Margarine kommt Kokosöl zum Einsatz.

Alle Zutaten zur Hand… Dann kann es losgehen.

 

 

Zutaten für den Teig von ca. 20 Lebkuchen:

200 g Buchweizenmehl

300 g Dinkelvollkornmehl

30 g Kakaopulver

12 g Lebkuchengewürz

1 Pack Weinsteinbackpulver

30 g Kokosöl (geschmolzen)

200 g Ahornsirup

etwas Bourbonvanille

500 ml Wasser

 

Zutaten für die Schokoladenglasur:

15 g Kakaobutter

10 g Kokosöl

20 g Kakaopulver

1 Prise Salz

4 EL Ahornsirup

 

Zubereitung:

Trockene Zutaten mischen. Ahornsirup und Wasser dazugeben und gründlich mit dem Schneebesen verrühren.

Die Masse auf ein Backblech streichen.

Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad Ober- Unterhitze ca. 15 Minuten backen.

Nachdem der Teig abgekühlt ist kann man mit einem Glas runde Kreise ausstechen.

Es ist empfehlenswert die Lebkuchen noch mit einer Schokoglasur zu überziehen. Dazu Kakaobutter und Kokosöl im Wasserbad schmelzen, mit 20 g Kakaopulver, einer Prise Salz und 4 EL Ahornsirup verrühren und mit einem Pinsel auf die Lebkuchen streichen.

 

 

Tipp: Man kann alternativ auch die Kuvertüre über den kompletten Lebkuchen streichen und das Ganze dann in kleine Vierecke schneiden. Die kleinen Lebküchlein dürfen sich nun gerne auf dem Weihnachtsteller zu den anderen Plätzchen gesellen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.